UMWELT- UND

KLIMASCHUTZ

 

Wir handeln!

Der Klima- und Umweltschutz nimmt bei den Stadtwerken Kleve eine zentrale Rolle ein.

Hierzu zählen neben dem Ausbau regenerativer Energien in unserer Region viele weitere nachhaltige Maßnahmen direkt vor unserer Haustür. Das sind wir nicht nur uns, sondern vor allem unseren nachfolgenden Generationen schuldig. 

Stadtwerke Kleve unterstützen Schulen beim Umwelt-Engagement

Die Stadtwerke Kleve und die Umwelt-AG der Gesamtschule am Forstgarten engagieren sich in einem gemeinsamen Projekt für den regionalen Umwelt- und Klimaschutz.

Im Rahmen der jüngsten Kooperation spendeten die Stadtwerke Kleve der Gesamtschule einen modernen Tafelwasserspender.

Initiiert wurde das Projekt von den Schülerinnen und Schülern der Umwelt-AG unter Leitung ihrer Lehrerin Kathrin Krystof. Ausgangspunkt war eine Recherche der Schülerinnen und Schüler zum Thema „Plastikflaschen“. Hierbei wurden erstaunliche Zahlen ermittelt: So seien allein an der Gesamtschule am Forstgarten – rein rechnerisch – jährlich 88.000 Plastikflaschen im Umlauf.

Kathrin Krystof, Lehrerin der Umwelt-AG: „Würde man diese Anzahl an Flaschen aneinanderreihen, so ließe sich damit die Meeresenge bei Gibraltar, zwischen den Kontinenten Europa und Afrika, überbrücken. Uns war sofort klar, dass wir Alternativen brauchen.“

Mit dem aufgestellten Wasserspender können die Schülerinnen und Schüler Mehrwegflaschen immer wieder mit Wasser befüllen und Plastikmüll vermeiden.

„Wir freuen uns sehr, dass wir das Umwelt-Engagement der Schülerinnen und Schüler auf diese Weise unterstützen können. Wir sehen dies als Pilotprojekt, das wir auf alle Klever Schulen ausweiten möchten. Wir danken den Schülerinnen und Schülern für ihre Initiative“, sagt Rolf Hoffmann stolz.

Der Tafelwasserspender wird von den Schülerinnen und Schülern sehr gut angenommen. Die Abgabe erfolgt – je nach Geschmack – als stilles Wasser oder durch Zugabe von Kohlensäure als „Medium“ oder „Klassik“.

250.000 Bäume für die nächste Generation!

Alle reden vom Klimaschutz – WIR auch!

Die Hochschule Zürich – eine der renommiertesten Universitäten der Welt – hat eine aktuelle Untersuchung herausgegeben, die global Beachtung gefunden hat.

Danach ist “Aufforstung der Wälder das effektivste Mittel zum Klimaschutz“!

Seit mehr als 10 Jahren pflanzen die Stadtwerke Kleve junge Laubbäume im
Reichswald: Für den Klimaschutz!

Hierzu wurde auf Initiative der Stadtwerke Kleve eigens eine Kooperation mit dem Staatlichen Forstamt ins Leben gerufen.

In diesem Frühjahr wurde nunmehr der 250.000. Baum gepflanzt. 

Der Effekt: Klimaschädliches CO2 wird aufgenommen und Sauerstoff wird produziert.  Darüber hinaus wird die hohe Qualität des im Reichswald geförderten Trinkwassers gesichert.

Wir freuen uns sehr über die wissenschaftliche Bestätigung unseres Engagements!  

Selbstverständlich werden wir auch in Zukunft dieses Projekt mit Leidenschaft weiterführen!

Die zahlreichen Klimaschutzprojekte der Stadtwerke Kleve

Kein Thema steht derzeit so beherrschend in der öffentlichen Diskussion wie der Klimaschutz.

Hierbei wird an erster Stelle – von inzwischen nahezu allen Fachleuten – die Notwendigkeit der CO2-Reduzierung thematisiert. Dabei schaut man in erster Linie auf die Sektoren Energie und Verkehr.

Die Stadtwerke Kleve unternehmen seit vielen Jahren diverse Maßnahmen zum Schutz der Umwelt und des Klimas:

Die Voraussetzungen für die Gewährung des Zuschusses sind:

Aufforstung des Reichswaldes mit 250.000! Bäumen
Die Hochschule Zürich – eine der renommiertesten Universitäten der Welt – hat vor wenigen Tagen eine Untersuchung herausgegeben, die global Beachtung gefunden hat. Danach ist “Aufforstung der Wälder das effektivste Mittel zum Klimaschutz“!

Unser Energiemix beim Strom liegt mit rd. 60 % Grünstrom klar über dem Durschnitt (37 %).

Wir waren einer der ersten Anbieter von Grünstrom in Deutschland.

Das von uns eingeführte Trinkwasserschutzprogramm (Extensivierung der Landwirtschaft) wird inzwischen von hunderten von Wasserversorgungsunternehmen angewendet.

Wir bauen seit sieben Jahren die Ladeinfrastruktur für E-Mobilität aus (aktuell 18 Ladepunkte). Weitere Ladepunkte folgen kurzfristig - darunter zwei Schnellladestationen (Ladezeit: 30 min.).

Mit unserer Fotovoltaik-Ladestation kann ein E-Smart das ganze Jahr ohne Emissionen fahren.

Mit Kleingewässern für die Pflanzen- und Tierwelt unterstützen wird das Ökosystem Reichswald.

Wir fördern die regenerative, effiziente Energieerzeugung durch den Betrieb von Photovoltaikanlagen und einem Blockheizkraftwerk.

Unsere Energiepreise für umweltfreundliche Wärmepumpen sind im weiteren Umkreis die niedrigsten.

Wir investieren kontinuierlich in den Freileitungsabbau zum Schutze der typisch niederrheinischen Landschaft.

Wir bieten unseren umweltbewussten Kunden auch Ökogas an.

Zur Förderung des Ökosystems haben wir eine Streuobstwiese im Reichswald angelegt.

Zur Aufnahme von Erneuerbaren Energien betreiben wir intensiven Netzausbau (kurzfristig rd. 1 Mio. €)

Wir bieten Contracting-Modelle für eine umweltfreundliche und effiziente Wärmeerzeugung an.

Noch in den vergangenen Jahren haben viele Energieversorger in Kohlekraftwerke investiert. Wir haben uns – als eines von sehr wenigen Energieversorgungsunternehmen in Deutsch-    land – nicht am Ausbau von Kohlekraftwerken beteiligt.

Das neue Sternbuschbad erfüllt im Hinblick auf Energieerzeugung, Energierückgewinnung und Energieverbrauch höchste technische Standards.

Schutz des Ökosystems im Reichswald

Der lange, trockene Sommer 2018 mit dem für die Natur vollkommen unzureichenden Regen hat gezeigt: die Umwelt leidet bei Klimaänderungen. Das gilt auch für den Reichswald, aus dem die Stadtwerke Kleve das Trinkwasser für die fünf Städte ihres Wasserversorgungsgebietes fördern. Zur weiteren Sicherung der hohen Qualität des Trinkwassers ist es den Stadtwerken Kleve wichtig, dass dieses Gleichgewicht der Ökologie im Reichswald geschützt wird. In diesem Sinne haben das Regionalforstamt Niederrhein als Grundstückseigentümer und die Stadtwerke Kleve zur Förderung der Vielfalt an Pflanzen und Tieren im Reichswald Kleingewässer und Tümpel im Reichswald neu geschaffen bzw. vorhandene nach ökologischen Kriterien optimiert.
Als Baustoff wurde das Naturprodukt Lehm eingesetzt, was aus der Region stammt. Die Kleingewässer sammeln nicht nur den natürlichen Niederschlag, sondern werden auch - wie bei der anhaltenden Trockenperiode im letzten Sommer - bei besonderem Bedarf mit Wasser der Stadtwerke Kleve aufgefüllt.
Die Kleingewässer dienen nicht nur den heimischen Wildtieren als Tränke in Trockenperioden, sondern Rot-, Reh,- oder Schwarzwild nutzen sie zudem als Suhlen für die Wärmeregulation.
Auch Amphibien, Wildbienen und Libellen profitieren von der ökologischen Aufwertung der Kleingewässer.

Streuobstwiese

Streuobstwiesen bieten 5.000 bis 6.000 Tier- und Pflanzenarten einen Lebensraum. Damit gehören Streuobstwiesen zu den artenreichsten Biotoptypen in Mitteleuropa.

Zur weiteren Förderung des Ökosystems "Reichswald" unterstützen die Stadtwerke Kleve mit finanziellen Mitteln die Errichtung einer Streuobstwiese.

Wasserspenden

Wir spenden 1 Mio. Liter Wasser an jede Kommune!

Der heiße Sommer 2018 hat uns allen eindrucksvoll und spürbar gezeigt, was ein Klimawandel für die Menschen auf dem Planeten Erde bedeuten könnte. In Deutschland wurde das heißeste Jahr seit Beginn der Klimaaufzeichnungen gemessen und mit der anhaltenden Trockenheit hatten nicht nur Landwirte und Binnenschiffer zu kämpfen.

Auch in vielen Kommunen fehlte schlicht und ergreifend das Wasser zur Bewässerung von Parks, Baumbeständen und Grünanlagen. Die Stadtwerke Kleve haben allen versorgten Kommunen jeweils 1.000.000 Liter Wasser zu Bewässerungszwecken kostenlos zur Verfügung gestellt.

E-Ladenetzausbau

Wir bauen das E-Ladenetz weiter aus!

Viele Experten sind sich einig: Elektrisch betriebenen Fahrzeugen gehört die Zukunft. Wir setzen schon seit langer Zeit auf die neue Antriebstechnik und bauen unser Netz an E-Ladestationen für Elektrofahrzeuge kontinuierlich weiter aus. Wir halten die Elektromobilität gegenwärtig für ein probates Mittel, um die Emissionen nachhaltig zu verringern.

Das ist gut fürs Klima und erhöht gleichzeitig die Lebens- und Standortqualität in unserer schönen Heimat.

E-Car Solar-Tankstelle

Die E-Car Solar-Tankstelle an der Flutstraße in Kleve ist eine der ersten Solartankstellen der Region. Die Sonnenenergie wird mittels der Photovoltaik-Module auf dem Dach des Carports zur Stromerzeugung genutzt.

Die Sonnenenergie reicht für die Jahreslaufleistung eines E-Smart aus. Damit fährt ein Smart der Stadtwerke ohne Emissionen oder Verbrauch von fossilen Kraftstoffen. 

Ökoprodukte - Stadtwerke Kleve: Einer der ersten Ökostromanbieter Deutschlands

Ihr Beitrag zum Klimaschutz

Seit dem Jahre 2000 bieten die Stadtwerke Kleve - als einer der ersten Energieversorger in Deutschland - ihren Kunden Ökoprodukte, als umweltbewusste Alternative zur herkömmlichen Strom- und Erdgasbelieferung, an.

Ökostrom

CleverWatergreen fördert den Ausbau der erneuerbaren Energien und ist zu 100 % klimaneutral. Die Energie wird hierbei zu 100 % aus Wasserkraft erzeugt. Die Kosten betragen lediglich 2,00 € mehr im Monat.

Mit unserem CleverEnergreen fördern Sie den Ausbau der erneuerbaren Energien direkt bei uns vor Ort. Für wahlweise  1, 2, 3 oder 4 ct/kWh (netto) Aufschlag auf den jeweils gültigen Stromverbrauchspreis der Stadtwerke Kleve erhalten Sie das Premiumprodukt unter den Ökostromprodukten.

Weitere Infos finden Sie hier.

ÖkoGas

Mit unserem klimaneutralem Erdgasprodukt CleverÖkoGas unterstützen Sie Klimaschutzprojekte für erneuerbare Energien in Indien und ein Kochherdeprojekt in Mali. Der Aufpreis ist mit 0,12 ct/kWh (brutto) überschaubar.

Weitere Infos finden Sie hier.

Zuschuss für umweltfreundliche Wärmepumpen

Die Stadtwerke Kleve unterstützen Sie - bis auf Widerruf - beim Einbau bzw. bei der Umrüstung auf fest installierte, effiziente Elektro-Wärmepumpen in neu errichtete und bestehende Gebäude mit 200 EUR. Für CleverStrom-Kunden erhöht sich der Zuschuss auf 250 EUR.

Mit einer effizienten Wärmepumpe kann klimafreundlich mit natürlicher Wärme geheizt werden. So wird der CO2-Ausstoß im Vergleich zu Öl- oder Gas-Heizsystemen deutlich verringert. Und das ist gut für die Umwelt.

Die Voraussetzungen für die Gewährung des Zuschusses sind:

Privatperson mit Hausanschluss im Stromnetzgebiet der Stadtwerke Kleve

Rechnungsbeleg über den Kauf und die Installation der Wärmpumpe (Rechnungsdatum ab 01.06.2019)

Nachweis über nachfolgende Leistungszahl (COP-Wert) der elektrisch betriebenen Wärmepumpe (in Bezug auf EN 14511) vom Installationsunternehmen

> Luft/Wasser-Wärmepumpen: mindestens 3,10 (im Betriebspunkt A2/W35)

> Sole/Wasser-Wärmepumpen: mindestens 4,30 (im Betriebspunkt B0/W35)

> Wasser/Wasser-Wärmepumpen: mindestens 5,10 (im Betriebspunkt W10/W35)

Zu unserem Antragsformular und der Einreichung der vorgenannten Nachweise gelangen Sie hier.

Strommix der Stadtwerke Kleve

Gut für die Umwelt

Der Anteil grüner Energie in unserem Strommix übersteigt seit vielen Jahren deutlich den bundesweiten Durchschnitt. Wir werden uns auch in Zukunft für eine weitere Steigerung einsetzen.

Hier erhalten Sie eine detaillierte Ansicht.

Bäume pflanzen gegen den Klimawandel
Rheinische Post / 17. Juli 2019

Kontakt

Haben Sie Fragen, Anregungen oder benötigen Sie weitere Informationen?
Wir freuen uns, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen. Damit wir schnell auf Ihre Nachricht antworten können, teilen Sie uns bitte Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse mit.

Oder besuchen Sie uns persönlich in unserem Kundencenter.
Montag - Donnerstag 8.00 - 18.00 Uhr
Freitag 8.00 - 15.00 Uhr

Wir sind für Sie da:

Kundencenter Tel. 02821 593-140
Technische Fragen Tel. 02821 593-200
Stördienst (24 h) Tel. 02821 593-0
Kostenlose
Servicenummer
Tel. 0800 0593140
E-Mail kundencenter@stadtwerke-kleve.de

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Details